1958 Abitur an der Abendschule »Ich war immer neugierig und habe mich gerne neuen Herausforderungen gestellt. Und bei jeder neuen Stufe konnte ich auf der vorherigen aufbauen. Gerade von meiner Ausbildung zum Milch- fachmann habe ich in späteren Jahren profitiert. Dort habe ich viel über Motivation, Teamfähigkeit, Menschen und mich selber gelernt. Eine fachfremde Ausbildung muss kein Nachteil sein!« »Die Bereitschaft zu lebenslangen Lernen ist mein eigentliches Erfolgsgeheimnis für beruflichen Erfolg und persönliche Zufriedenheit. Und ein weiterer ganz wichtiger Punkt ist der Mut: Zutrauen sollte man sich zunächst einmal alles! Mein Lebensweg war nicht strategisch geplant, sondern eher eine Kette von Zufällen und Gelegenheiten, die sich ergeben haben. Dabei sollte man auch ruhig einmal ein Wagnis eingehen. Warum nicht eine unkündbare Stellung hinterfragen, wenn diese nicht den eigenen Neigungen entspricht?«  Quelle: Prof. Dr. Helmut Thoma bei der Campina GmbH in Heilbronn, 2004 1958 Beginn des Jurastudiums an der Universität Wien